Schulworkshop zur zukunftsfähigen Mobilität

Machen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler fit für die Themen der Zukunft und erarbeiten Sie mit Ihnen ein tiefergehendes Verständnis für die Herausforderungen zukunftsfähiger Mobilität! Innerhalb einer lebendigen Diskussionsrunde entwickeln die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse für wichtige Themengebiete wie Flächengerechtigkeit und wem gehört die Stadt, autonomes Fahren oder was kostet Verkehr wirklich.

 

Projektidee „Mobil in der Metropole“

  • Zielgruppe: Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse.
  • Unterrichtseinheiten: Der Vortrag und Themenworkshop kann flexibel geplant und durchgeführt werden. Die empfohlene Dauer liegt jeweils bei einer Doppelstunde (90 Minuten).
  • Fächer: Das Projekt ist in den Fachbereichen Geografie, PGW, angesiedelt, kann aber auch fächerübergreifend durchgeführt werden.
  • Kosten: Das Projekt ist kostenfrei.

Das Schulprojekt „Mobil in der Metropole“ orientiert sich an den Bildungsplänen der Länder.

 

Ablauf des Schulworkshops

Die Trainerinnen und Trainer der HVV-Schulprojekte kommen mit einem Vortrag in Ihre Klasse. Termine sind hierfür im Verlauf des Schuljahres frei wählbar. Gemeinsam mit der Schulgruppe erarbeiten die Trainerinnen und Trainer mit der Klasse folgende Themen:

  • Mobilität und Lebensstil
  • Kosten des Verkehrs
  • ÖPNV und Umweltverbund
  • Flächengerechtigkeit in urbanen Räumen
  • Klimafreundliche Mobilität
  • Autonomes Fahren und digitale Verkehrslenkung

Ein interaktiver Themenworkshop kann zusätzlich an Vortrag und Diskussion angeschlossen werden und rundet das Projekt ab. Hierbei setzen sie sich gemeinsam mit dem HVV mit allen Fragen rund um das Thema nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität in der Metropole Hamburg auseinander.

 

Präsentation „Mobil in der Metropole“


⇒ Zur Prezi-Präsentation