Schulausflug-Tipp: Das Internationale Maritime Museum

Das Internationale Maritime Museum Hamburg im historischen Kaispeicher B beheimatet die weltweit größte maritime Privatsammlung. Auf 9 Decks können Schülerinnen und Schüler viele Themen entdecken, die sich um Geschichte, Geografie, Wissenschaft und Naturschutz drehen. In Zusammenarbeit mit dem Museumsdienst Hamburg bietet das Museum auch eine Reihe von spannenden Führungen an. Unser Tipp für einen Schulausflug in Hamburg-Mitte.


Auf 9 Decks können Schülerinnen und Schüler im Internationalen Maritimen Museum Hamburg vielfältige Themen entdecken
Auf 9 Decks können Schülerinnen und Schüler im Internationalen Maritimen Museum Hamburg vielfältige Themen entdecken

Das Internationale Maritime Museum Hamburg

Maritime Geschichte entdecken

Einen allgemeinen Eindruck zum Internationalen Maritimen Museum Hamburg vermittelt die Überblicksführung unter dem Motto „Museumsschätze“. Diese Führung lädt ein, die neun Stockwerke des Museums zu entdecken. Vermittelt wird ein Querschnitt durch 3.000 Jahre Schifffahrtsgeschichte. Neben wertvollen Schiffmodellen aus Gold, Silber oder Bernstein und den Knochenschiffen aus der Zeit der Napoleonischen Kriege, entdecken Schülerinnen und Schüler bei dieser Führung auch maritime Gemälde und Navigationsinstrumente, die in ihrem historischen Kontext erklärt werden.

Konkret um Hamburg geht es in der Führung „Hafen, Hanse, Handel“. Hier werden im Rahmen eines Rundgangs durchs Museum die wichtigsten historischen Etappen der internationalen Handelsschifffahrt erläutert. Als bedeutende Hafen- und Handelsstadt war Hamburg von den Veränderungen im Laufe der Zeit immer unmittelbar betroffen. Schülerinnen und Schüler lernen hier die historischen Berufe und Arbeitsbedingungen auf Schiffen und im Hafen kennen – und wie sich diese heute verändert haben. Zu entdecken gibt es historische Dokumente, Schiffsmodelle und Dioramen, an denen diese Entwicklungen verdeutlicht werden. Neben den verschiedenen Schiffstypen, von der Kogge bis zum Containerriesen, werden hier auch die Aufgabenbereiche der Hamburg Port Authority (HPA) erläutert, in denen sich die verschiedenen Aspekte eines Hafenbetriebs widerspiegeln

Ganz andere Einblicke bietet die Führung „Expedition Meer“. Hier steht die Geschichte und Bedeutung der Meeresforschung im Mittelpunkt. Kinder erfahren, dass die Ozeane rund 70 Prozent der Erdoberfläche bedecken und dass sie bis heute kaum erforscht sind. Schülerinnen und Schüler lernen die Ozeane als Rohstoff-, Energie- und Nahrungsquelle für den Menschen kennen und erfahren, warum diese für das Klima der Erde so wichtig sind. Diese Führung gibt außerdem einen Einblick in die Geschichte und Bedeutung der Meeresforschung. Schülerinnen und Schüler erfahren von den ersten Tiefseeexpeditionen und der Arbeit wichtiger deutscher Institute, die sich mit den Ozeanen beschäftigen. Im Internationalen Maritimen Museum Hamburg lassen sich dabei Originalgeräte aus der Meeresforschung, Modelle von Tauchrobotern und Eisbrechern, ein interaktiver Globus und Filme aus der Tiefsee entdecken.

Schulklassen können das Museum im Rahmen einer vom Museumsdienst Hamburg geführten Führung erkunden oder selbständig auf Entdeckungstour gehen. Eine Gruppenanmeldung ist in jedem Fall notwendig.

________________

Weitere Informationen

________________

Gruppenanmeldung ohne gebuchte Führung

________________

Öffnungszeiten

________________

Adresse

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Koreastraße 1
20457 Hamburg

________________

Verkehrsverbindungen

U 1 bis Station Meßberg

U 4 bis Station Überseequartier

MetroBus-Linie 6 bis Haltestelle Bei St. Annen

StadtBus-Linie 111 bis Haltestelle Osakaallee

________________


Weitere Tipps für Schulklassen

Ob Klassenfahrt, Wandertag, Projekttag oder Schulausflug: In und um Hambur gibt es viele Ausflugsziele, die sich gut mit einer Schulklasse besuchen lassen. Hier finden Sie empfehlenswerte Museen und Institutionen, die sich mit der Region Hamburg und dem Thema Nachhaltigkeit befassen: