Schulausflug-Tipp: Das Speicherstadtmuseum

In der Hamburger HafenCity bietet das Speicherstadtmuseum spannende Inhalte für Schulklassen. Hier erfährt man alles über die Geschichte des Hafens und über die Entstehung der Speicherstadt. Die Ausstellung bietet viele Geräte zum Anfassen und Ausprobieren. Schülerinnen und Schüler können zum Beispiel ihre Nasen in Probengläser mit Gewürzen, Kaffee oder Kakaobohnen stecken. Unser Tipp für einen Schulausflug in Hamburg-Mitte.


Führung durch die Speicherstadt (Quelle: Historische Museen Hamburg Speicherstadtmuseum, Foto: Elbe & Flut, Thomas Hampel)
Führung durch die Speicherstadt (Quelle: Historische Museen Hamburg Speicherstadtmuseum, Foto: Elbe & Flut, Thomas Hampel)

Das Speicherstadtmuseum

Hamburgs UNESCO-Welterbe entdecken

2015 hat die UNESCO die Speicherstadt zum kulturellen Welterbe ernannt. Im Speicherstadtmuseum kann man erfahren, wie dieser weltweit einzigartige Speicherkomplex entstanden ist und wie er über 100 Jahre lang zum Lagern hochwertiger Importgüter genutzt wurde.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Quartiersleute, wie sich die Lagerhalter im Hamburger Hafen bis heute nennen. Anhand traditioneller Arbeitsgeräte und typischer Importgüter wie Kaffee, Kakao oder Kautschuk wird anschaulich, was alles beim Lagern zu beachten war: vom Umschlag der Waren mit der Winde über das Wiegen und Bemustern der Packstücke bis zur Handverlesung von Kaffeebohnen.

Weitere Schwerpunkte sind der Bau der Speicherstadt, der mit historischen Fotos und Plänen illustriert wird, sowie der Kaffee- und Teehandel, der hier früher ansässig war. Außerdem geht es um die Vorgeschichte der Speicherstadt, deren Bau eine Vorleistung für die Eingliederung Hamburgs in das deutsche Zollgebiet war.

Der größte Teil der Ausstellung bietet viele Geräte zum Anfassen und Ausprobieren und Kinder können ihre Nase in Probengläser mit Gewürzen, Rohkaffee oder Kakaobohnen stecken. Das Speicherstadtmuseum ist deshalb für alle Altersgruppen und Schularten geeignet – von der Grundschule bis zum Oberstufenkurs.

Empfehlenswert ist der Besuch mit einer Führung im Speicherstadtmuseum, der auch einen Rundgang in der Speicherstadt beinhaltet. Das Museum bietet die Führungen auch in Englisch, Französisch, Spanisch und Deutscher Gebärdensprache DGS. Kinder von 6 bis 12 Jahren können die Speicherstadt auch mit einer spannenden „Entdeckertour“ inklusive Suche des Störtebeker-Schatzes erkunden.

________________

Weitere Informationen

________________

Kontakt zum Museum

________________

Öffnungszeiten

________________

Adresse

Historische Museen Hamburg
Speicherstadtmuseum
Am Sandtorkai 36
20457 Hamburg

________________

Anreise mit dem HVV

U-Bahn-Linie U 3 bis Station Baumwall

MetroBus-Linie 6 bis Haltestelle Auf dem Sande

StadtBus-Linie 111 bis Haltestelle Am Kaiserkai / Elbphilharmonie

________________


Weitere Tipps für Schulklassen

Ob Klassenfahrt, Wandertag, Projekttag oder Schulausflug: In und um Hambur gibt es viele Ausflugsziele, die sich gut mit einer Schulklasse besuchen lassen. Hier finden Sie empfehlenswerte Museen und Institutionen, die sich mit der Region Hamburg und dem Thema Nachhaltigkeit befassen: