Beim PaintBus-Wettbewerb gestalten Schulklassen ein eigenes Design für einen Bus. Der Gewinner-Entwurf wird selbst auf einen Bus gemalt.

Der kreative PaintBus-Wettbewerb

Schülerinnen und Schülern werden im Kunstunterricht aktiv und gestalten einen Bus nach einem vorgegebenen Motto. Die besten Einreichungen werden auf Busse übertragen, die mindestens ein Jahr lang im hvv im Einsatz sind.

Eine Projektidee für den kreativen Kunstunterricht


  • Zielgruppe: Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 7. bis 13. Klasse.
  • Unterrichtseinheiten: Der Zeitaufwand ist individuell und im Unterricht flexibel planbar.
  • Fächer: Das Projekt ist im Fach Kunst angesiedelt.
  • Kosten: Das Projekt ist kostenfrei.
  • Termin: Das Projekt für das Schuljahr 2021/22 ist gestartet. Einsendeschluss für die Entwürfe ist der 31. Januar 2022.

Das PaintBus-Schulprojekt orientiert sich an den Bildungsplänen der Länder.

hvv Schulprojekte - PaintBus-Wettbewerb 2022

PaintBus 2022: Wir alle für eine neue Welt


Die Welt ist im Umbruch. Corona- und Klimakrise zwingen uns, unser bisheriges Leben zu überdenken. Doch auch wenn viele Menschen begreifen, dass man in einer sich ändernden Welt nicht einfach so weiter machen kann wie bisher, liegt noch ein langer Weg vor uns. Unsere Gesellschaft muss sich in eine neue, hoffentlich bessere Richtung bewegen: Wir alle müssen umdenken.

Wir sind gespannt auf eure Ideen und Visualisierungen zum Motto „Wir alle für eine neue Welt“. Die Entwürfe werden wie immer auf eine Busschablone gemalt. Einfach ausdrucken und ggf. vergrößern.

Sende bis 31. Januar 2022 die bemalte Schablone per Post an:

Museum der Arbeit
Betreff: PaintBus 2022
Wiesendamm 3
22303 Hamburg

Der Ablauf des Wettbewerbs

Alle zwei Jahre wird ein neues PaintBus-Motto bekannt gegeben. Dann werden Schulklassen und Kunst-Kurse kreativ. Sie gestalten ein Bus-Design passend zu einem vorgegebenen Motto – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Alles was Schülerinnen und Schüler dazu benötigen, ist eine Mal-Vorlage. Diese Busschablone gibt es bei uns gratis zum Download. Gemalt werden kann mit Pinsel und Farbe, mit Marker, mit Fineliner oder Buntstiften.

Nach dem Ende des Wettbewerbszeitraums wählt eine Jury aus allen Einsendungen die besten Entwürfe aus. Diese werden auf die Busse übertragen und bei einer Siegerehrung in Hamburg präsentiert. Außerdem werden dort viele gute Entwürfe anderer Schulen ausgestellt und die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler bekommen Urkunden und Sachpreise der PaintBus-Sponsoren. Die gestalteten Busse fahren dann mindestens ein Jahr lang im Linienverkehr im hvv. Außerdem gewinnen die Schülerinnen und Schüler, deren Entwurf auf einen Bus übertragen wurde, einen Tagesausflug mit „ihrem“ Bus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PaintBus 2022

Der aktuelle PaintBus-Wettbewerb steht unter dem Motto „Wir alle für eine neue Welt“. Wir freuen uns auf eure Entwürfe bis 31.01.2022.

Zum Hintergrund von PaintBus

„Gestalten statt zerstören“ – das war das ursprüngliche Motto eines Wettbewerbs, bei dem Schülerinnen und Schüler die Außenfläche eines hvv Linienbusses bemalen. Im Mai 1997 wurde der erste PaintBus bemalt, um ein Zeichen gegen die Zerstörungen an Bussen und Haltestellen zu setzen. Seitdem wird alle zwei Jahre ein neuer PaintBus-Wettbewerb unter einem aktuellen Motto ausgeschrieben.


Martin Wachowiak

Kontakt

Martin Wachowiak, Schulprojekte im hvv

Tel: 040 72594 184
E-Mail:
martin.wachowiak@hvv-schulprojekte.de