Wissenswertes zum HVV – Hamburger Verkehrsverbund

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) besteht seit 1965. Damals haben sich vier Verkehrsunternehmen, die Hamburger Hochbahn AG (HHA), die Hamburger S-Bahn / Deutsche Bundesbahn (DB), die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) und die HADAG Seetouristik und Fährdienst unter einem Dach zum HVV zusammengeschlossen. Später folgten die Eisenbahn AG Altona-Kaltenkirchen-Neumünster (AKN), die Pinneberger Verkehrsgesellschaft (PVG – heute teil der VHH) und die Kraftverkehr GmbH (KVG). Seitdem arbeiten die Verkehrsunternehmen zusammen. Es wurden einheitliche Fahrkarten und Fahrpreise eingeführt und die Fahrpläne aufeinander abgestimmt.

Zahlen und Fakten zum HVV

Der HVV-Verkehr bewegt sich seit 2004 auf dem Territorium von drei Bundesländern: Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen mit den Kreisen Lauenburg, Pinneberg, Segeberg, Kreis Stormarn, Harburg, Stade und Lüneburg. Das Gebiet umfasst 8.616 km2. Derzeit gehören rund 30 Verkehrsunternehmen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zum HVV.

Im Jahr 1996 wurde in Hamburg und im Umland der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) grundlegend umgestaltet. Seitdem tragen die Länder und Kommunen die Verantwortung für den ÖPNV. Die Länder und ihre Kreise sind per Gesetz zum Aufgabenträger bestimmt worden und somit verpflichtet, ihren Bürgerinnen und Bürgern ausreichende Nahverkehrsleistungen zu bieten und zu finanzieren.

Um diese Aufgabe optimal erfüllen zu können, haben die Aufgabenträger (Länder und Kreise) die Hamburger Verkehrsverbund GmbH gegründet. Gemeinsam mit den im Verbund agierenden Verkehrsunternehmen sorgt der HVV als Regieunternehmen dafür, den Menschen in der Region einen leistungsstarken und kundenfreundlichen Nahverkehr zu einem fairen Preis anzubieten.

Die Aufgabenträger im HVV sind auch die Gesellschafter der HVV GmbH

Die Gesellschafteranteile an der HVV GmbH (die Prozentangaben entsprechen ca. den Fahrgastanteile im HVV):

ProzentLand / KreisZuständig für…
85,5 %
Freie und Hansestadt Hamburg – Schienenpersonennahverkehr (SPNV)
– Bus-, U-Bahn- und Fährverkehr auf dem Gebiet Hamburgs
3,0 %
Schleswig-Holstein– Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein
2,0 %
Niedersachsen,
Landes-Nahverkehrsgesellschaft mbH (LNVG)
– Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Niedersachsen
9,5 %
Kreis Herzogtum Lauenburg,
Kreis Pinneberg,
Kreis Segeberg,
Kreis Stormarn,
Landkreis Harburg,
Landkreis Lüneburg,
Landkreis Stade
– die Kreise sind jeweils zuständig für den Busverkehr

Die Aufgaben des HVV

Der HVV ist der Manager im ÖPNV. Er sorgt für ein optimales Bus- und Bahnangebot, die Abstimmung der Verkehrsstreckennetze, der Fahrpläne und Fahrpreise. Er gibt auch die Richtlinien für die Ausstattung der Fahrzeuge und Haltestellen vor, ist zuständig für Fahrgastinformationen, Werbung und Marketing, aber auch dafür, dass das Miteinander der verschiedenen Verkehrsunternehmen klappt. Der HVV führt sozusagen die Regie.

Die Ausführenden, diejenigen, die Busse und Bahnen betreiben, also den Nahverkehr durchführen, das sind die einzelnen Verkehrsunternehmen. Sie arbeiten im Auftrag der Länder und kooperieren mit dem HVV.

Der HVV funktioniert nach einem Drei-Ebenen-Modell:

Politische Ebene
Auftraggeber / Besteller
Bundesländer,
Landkreise,
Kommunen
– verantwortlich für eine ausreichende Bedienung der Bevölkerung mit Nahverkehrs-Dienstleistungen
– verantwortlich für die entsprechende Finanzierung
Regie-Ebene
Organisation und Management
HVV GmbH– zuständig für das Management des ÖPNV im Auftrag der Aufgabenträger
– zuständig für die Koordination der arbeit der Verkehrsunternehmen
Ersteller-Ebene
Durchführung / Umsetzung
Verbund-Verkehrsunternehmen– führen den Nahverkehr durch
– kümmern sich um den Kundenservice

Gesamtgebiet des HVV

Der HVV-Verbundraum mit seinen 8.616 Quadratkilometern umfasst nicht nur das Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg, sondern auch die angrenzenden Kreise Pinneberg, Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein sowie Harburg, Stade und Lüneburg in Niedersachsen. Im Verbundgebiet wohnen fast 3,5 Millionen Menschen. An einem durchschnittlichen Werktag beträgt die Zahl der HVV-Fahrgäste etwa 2 Millionen.

Ob S- & U-Bahn oder Bus- und Fährverkehr, der Interaktiven Verkehrsnetzplan ermöglicht einen guten Überblick über das Tages- & Nachtangebot an Werktagen und an Wochenenden.

HVV Geoplan Kreise - Stand: Dezember 2018
HVV Geoplan Kreise – Stand: Dezember 2018

Die Bevölkerung im HVV

LandkreisEinwohner
(Stand: 31.12.2015)
Fläche
(in
km2)
Freie und Hansestadt Hamburg1.787.408755
Pinneberg307.471664
Segeberg267.5031.344
Stormarn239.614766
Herzogtum Lauenburg192.9991.263
Harburg248.1221.245
Stade200.0541.266
Lüneburg180.7191.324
gesamt3.423.8908.627

Wie wird die Anzahl der Fahrgäste im HVV ermittelt?

Die Verkehrsunternehmen im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) führen regelmäßig Fahrgastzählungen in ihren Fahrzeugen durch und berechnen aufgrund dieser Stichproben die Fahrgastzahlen in einem Jahr (Hochrechnungen).

Die Zahl der in einem Jahr gezählten Fahrgäste ist wesentlich höher als die Einwohnerzahl im Verbundraum. Wie kommt das?

Wann wird eine Person als HVV-Fahrgast gezählt?

Wer im HVV unterwegs ist, ist fast immer mehrmals Fahrgast: nicht nur an unterschiedlichen Tagen, sondern sogar an einem einzelnen Tag. Eine Person fährt z. B. morgens mit dem Bus zur S-Bahn, steigt dann von der S-Bahn in die U-Bahn um und fährt am Abend auf die gleiche Weise zurück. Damit entspricht eine Person in diesem Fall sechs Mal einem Fahrgast. Die verschiedenen Unternehmen zählen nämlich nicht die einzelnen Personen, sondern die so genannten „Beförderungsfälle“, denn sie müssen ihr Angebot auf die Anzahl der Fahrten ausrichten, die die HVV-Benutzer im Verbundraum zurücklegen.

Von den 3,5 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern im Verbundgebiet nutzen täglich 780.000 (= 22 %) Personen den HVV. Da die Personen, wie erwähnt, mehrmals am Tag mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln fahren, sind sie viel häufiger „Fahrgäste“. An einem durchschnittlichen Werktag beträgt die Zahl der HVV-Fahrgäste etwa 2 Millionen.

Der HVV verzeichnet ständig steigende Fahrgastzahlen und entsprechend höhere Einnahmen, die sich in weiteren Angebotsverbesserungen niederschlagen.

Fahrgastzahlen im HVV und Einwohnerzahlen - HVV-Marktkommunikation 20188
Fahrgastzahlen im HVV und Einwohnerzahlen – HVV-Marktkommunikation 2018
Fahrgastzahlen im HVV und Einnahmen - HVV-Marktkommunikation 2018
Fahrgastzahlen im HVV und Einnahmen – HVV-Marktkommunikation 2018