Einfach einsteigen! Das ist die Video-Reihe für Kinder, die sich um die Nutzung von Verkehrsmitteln im HVV dreht. Auch ein Kinderlied gehört dazu.

Neue Videos und Kinderlied: Einfach einsteigen! im HVV

Unter dem Slogan „Einfach einsteigen!“ werden von den Schulprojekten im HVV insgesamt 15 kurze Filmmodule angeboten, die sich auf die alltäglichen Situationen der Nutzung aller Verkehrsmittel im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) beziehen. Die Videos, in denen Kinder im Bus, in der Bahn oder mit der Fähre unterwegs sind, bieten einen Blick hinter die Kulissen des HVV.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einfach einsteigen! Das HVV-Lied für Kinder zum Mitsingen

Einfach einsteigen! Kinderlied zum Mitsingen

„Einfach, einfach – einsteigen, einsteigen!
Erst alle rauslassen – niemals drängeln, locker bleiben!
U-Bahn, S-Bahn, Schiff oder Bus fahr’n,
einfach einsteigen, und wir kommen sicher an!“

Refrain des Kinderliedes „Einfach einsteigen!“

Das ist der Refrain des Liedes zum Film, der eine grundlegende Regel beim Bus- und Bahnfahren sowie der Nutzung der Fähre beschreibt. Weitere Regeln werden in den Strophen des Liedes vermittelt. Damit ist eigentlich alles gesagt bzw. gesungen – Inhalte bleiben so jedem Kind leicht im Gedächtnis.

Respektvoller Umgang im ÖPNV

Dort wo viele Menschen aufeinander treffen und gemeinsam die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, gilt es aufeinander zu achten, respektvoll mit den andern und den Fahrzeugen umzugehen und bestimmte Regeln einzuhalten.

Diese Regeln werden in den Videos der „HVV-Busschule“ vermittelt. Das passiert manchmal mit einem Augenzwinkern und Humor. Besonders bei Sicherheitsthemen werden Verhaltensregeln in den Videos aber auch sehr deutlich angesprochen:

  • Nie vor oder hinter dem Bus über die Straße gehen!
  • Nie über Gleise laufen, schon gar nicht bei geschlossener Schranke!
  • Nie bei der U- oder S-Bahn auf die Gleise gehen, wenn etwas auf die Schienen gefallen ist!
  • Über Info-Säulen und Sprechanlagen Hilfe holen, wenn gefährliche Situationen entstehen!
  • Und viele weitere Themen…

Videos für HVV-Bildungsangebote oder den Schulunterricht

Zur Begründung einiger Regeln gibt es in den Busschule-Videos einen Perspektivwechsel. Es kommt etwa eine Reinigungskraft eines Busses zu Wort und gibt einen Einblick in die Arbeit, was es bedeutet einen Bus zu reinigen. Spätestens hier sollte jedem deutlich geworden sein, dass der Fußboden des Busses kein Mülleimer ist. Auch ein Blick in die Hochbahn-Leitstelle wird in einem Video möglich. Mit wem spricht man eigentlich, wenn man an einer Info-Säule über die Sprechanlage jemanden verständigt?

Die Filme mit einer durchschnittlichen Länge von 2:30 Minuten begleiten die praktischen Programme der Verkehrsunternehmen wie die „Busschule“ oder den HVV-Erlebnistag, die im Rahmen der Arbeit der HVV-Schulprojekte angeboten werden. Die Videos können aber auch unabhängig davon im Schulunterricht eingesetzt werden. Zielgruppe sind primär Kinder im Grundschulalter.

Ein Filmmodul stellt die Weite des HVV-Gebietes dar, so beginnt auch die erste Strophe des Liedes:

„Egal wo du wohnst, ob in Hamm oder Eppendorf,
in Volksdorf, Finkenwerder oder auf’m Land._
Willst du mal von A nach B, an irgendeinen andern Ort,
kein Problem…“

Erste Strophe des Kinderliedes „Einfach einsteigen!“