HVV-Schulprojekte beteiligen sich an der digitalen Umweltrallye „Hamburg. Die Welt. Und Ich.“

Umweltschutz geht uns alle an. Um auf wichtige Zukunftsfragen aufmerksam zu machen, hat die Umweltstiftung Rüm-Hart nun die digitale Umweltrallye „Hamburg. Die Welt. Und Ich.“ vorgestellt. Hier sollen Zusammenhänge zwischen globalen Umweltproblemen und ihren Auswirkungen bzw. Ursachen in Hamburg veranschaulicht werden. Die Schulprojekte im HVV unterstützen gerne die Umweltrallye, schließlich ergänzt sie gut unsere Rallye zur Verkehrserziehung „Wir fahren mit dem HVV“ und unsere Digitale Rallye „HVV-Zeitschiene“.


Die digitale Umweltrallye "Hamburg. Die Welt. Und Ich.“ zeigt Zusammenhänge zwischen globalen Umweltproblemen und ihren Auswirkungen bzw. Ursachen in Hamburg
Die digitale Umweltrallye „Hamburg. Die Welt. Und Ich.“ zeigt Zusammenhänge zwischen globalen Umweltproblemen und ihren Auswirkungen bzw. Ursachen in Hamburg

Die digitale Umweltrallye „Hamburg. Die Welt. Und Ich.“ startet

Am 26. April 2019 wurde der Auftakt zur neuen digitalen Umweltrallye mit einem Pressetermin eingeläutet. Mit einem Oldtimerbus der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) ging es um 10 Uhr am Bunker Feldstraße los, um drei der insgesamt 12 virtuellen Stationen der Rallye anzufahren. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Presse saßen gemeinsam mit Initiatoren, Entwicklern und Unterstützern der App im Bus und klickten sich mit ihren Smartphones durch die Rallye. Am Michel ging es raus, um sich mit dem Thema Verkehrswende auseinanderzusetzen.

Am 26. April 2019 wurde die digitale Umweltrallye bei einem Pressetermin vorgestellt. u.a. von Dr. Susan Müller-Wusterwitz von Digikultur und Melanie Ruhl von den Schulprojekten im HVV
Am 26. April 2019 wurde die digitale Umweltrallye bei einem Pressetermin vorgestellt, u.a. von Dr. Susan Müller-Wusterwitz von Digikultur und Melanie Ruhl von den Schulprojekten im HVV

Über die digitale Umweltrallye

Initiator der Rallye ist die Rüm-Hart-Stiftung der Familie Janssen, die gemeinsam mit der Agentur Digikultur diese GPS-gestützte, digitale Umweltrallye durch Hamburg entwickelte. Die App führt Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende über 12 Stationen von den Landungsbrücken über die Elbpromenaden bis zum Michel.

Die 2,5 km lange Route gibt unbekannte Einblicke in die Stadt, zeigt Umweltprobleme auf und macht Handlungsoptionen erlebbar. Für jede Station steht eine Umweltorganisation oder ein städtisches Unternehmen Pate und unterstützt die Rallye mit Inhalten rund um den Klimawandel und Umweltschutz. Auch wir als Schulprojekte im HVV haben hier Inhalte zum Thema „Verkehrswende in Hamburg“ bereitgestellt.

Die digitale Umweltrallye ist eingebettet in die bestehende App „EntdeckerRouten“ und lässt sich im App-Store auf iPhone, iPad oder Smartphone (Android) herunterladen. Anschließend die Umweltrallye als Route laden und schon kann es losgehen.

Die Umweltrallye ist Teil der Entdeckerrouten-App (Foto: Dr. Susan Müller-Wusterwitz, Digikultur)
Die Umweltrallye ist Teil der Entdeckerrouten-App (Foto: Dr. Susan Müller-Wusterwitz, Digikultur)

HVV-Schulprojekte als Pate für die Station „Verkehrswende“

Welche Auswirkung hat der Verkehr auf Mensch und Natur und wie sieht eine Mobilität der Zukunft aus? Auf diese Fragen gibt es an der Station am Hamburger Michel Antworten und Ideen. Die Station liegt direkt an der Ludwig-Erhardt-Str., also an einer der wichtigsten, sechsspurigen Hauptverkehrsadern Hamburgs. Hier wird die Frage gestellt, wie eine Mobilität der Zukunft aussehen kann: umweltfreundlich, ruhig, sicher, gerecht und partizipativ.

Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf Schülerinnen und Schüler sowie auf Lehrkräfte. Dieses Projekt eignet sich hervorragend, um den Einsatz digitaler Medien in Schule und Unterricht auszuprobieren. Die Jugendlichen beschäftigen sich anhand einer Rallye digital mit Zukunftsfragen, die direkt an ihre Lebenswelt andocken und vor ihrer Nase erlebbar werden.

Im Unterricht kann die Rallye dann nachbearbeitet werden. Hier können wir als HVV-Schulprojekte mit Unterrichtsmaterial, Wettbewerben und Projekten zum Thema nachhaltige Mobilität unterstützen.

Presseberichte zum Event

Veröffentlicht in News