KlimaConsult und Parking Day 2019 in der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe

Am 19. Juni 2019 fand an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe zum zweiten Mal ein sogenannter „Parking Day“ statt. Der Aktionstag richtete sich an die ganze Schulgemeinschaft. Beim Parking Day geht es darum, was man so alles mit einer Fläche anstellen kann, die im Alltag parkenden Autos geschenkt wird. Im Hintergrund steht die Frage: Wie viel CO2 verursachen wir eigentlich auf unserem Schulweg?


Der Parking Day im Rahmen von HVV KlimaConsult zeigt, was man mit einer Fläche anstellen kann, die im Alltag von parkenden Autos blockiert wird.
Der Parking Day an der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe zeigt, was man mit einer Fläche anstellen kann, die im Alltag von parkenden Autos blockiert wird

Parking Day: Platz für Menschen, nicht für Autos

Der Parkplatz der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe wurde zum Parking Day umgewandelt. Statt für Autos war nun die Fläche für viele andere Dinge frei: für eine Tauschbörse, um Federball zu spielen, für eine Werkstatt zum Bauen von Insektenhotels und vieles mehr. Am Aktionstag beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte gemeinsam.

Anlass, den Parkplatz vor der Schule zu blockieren, gab das Projekt KlimaConsult der HVV-Schulprojekte. Die Beruflichen Schule in Bad Oldesloe hat erneut daran teilgenommen.

Ein Parking Day fand in dem Wirschaftsgymnasium bereits 2018 statt.

Im Rahmen des Projektes KlimaConsult der Schulprojekte im HVV entwickeln Schülerinnen und Schüler ein Konzept für einen umweltfreundlichen Schulverkehr. Sie untersuchen, wie viel CO2 die Schule für ihren Schulweg emittiert und motivierten dann dazu, am Parking Day so umweltfreundlich wie möglich zur Schule zu kommen. Um den Erfolg messen zu können, werden am Aktionstag die Daten erneut erhoben.

CO2-Vermeidung im Projekt KlimaConsult

Das Ergebnis des Parking Day 2019 kann sich sehen lassen: An einem Tag vermied die Schulgemeinschaft der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe 214 Kg CO2.

Eine gute Kampagne ging dem Parking Day voraus. Über Instagram wurde an die Aktion erinnert, es wurde zur Teilnahme motiviert und kommuniziert. Schließlich wurden die besten Klassen gekürt und es wurden sogar Gewinne ausgeteilt. Schon Wochen vorher lief der Countdown zum Parking Day über eine Metaplanwand. Auf den Bildschirmen der Schule wurden alle Schülerinnen und Schüler regelmäßig daran erinnert, das Auto am 19.06.19 stehen zu lassen und auf das Rad umzusteigen. Flyer wurden erstellt, ein Imagefilm gedreht und ordentlich Kuchen zum Verkauf gebacken.

Um die Kampagne umsetzen zu können, waren viele Hände nötig, Know How und Unterstützung. Die HVV-Schulprojekte unterstützen das Team mit einem Workshop zum Thema nachhaltige Mobilität und einer Anschubfinanzierung von 200 Euro. Dieses Geld wurde in Preise für die Gewinnerklassen investiert.

Hier gibt die Berufliche Schule in Bad Oldesloe einen Einblick zum Parking Day 2019:

Tauschmarkt, Spiele und Insektenhotels statt Autos!

Am Mittwoch, 19.06.2019, fanden an unserer Schule direkt zwei Aktionen für den Klimaschutz statt. Im Rahmen des HVV-KlimaConsults organisierte die Klasse WG18e der Fachrichtung Wirtschaft am Beruflichen Gymnasium einen Aktionstag zum Thema klimafreundliche Mobilität mit dem Ziel, möglichst viel CO2 einzusparen. Zusätzlich zeigte die Klasse E17d2 der Fachschule für Sozialpädagogik alternative Nutzungsmöglichkeiten für Parkplätze auf. Mit unterschiedlichen Werbemaßnahmen wie Plakaten und Flyern machten die Klassen an der Schule auf die Aktionen aufmerksam, um zu erreichen, dass sich möglichst viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen und an diesem Tag klimaoptimiert zur Schule kommen.

Bereits früh morgens sperrte die Klasse WG18e Teile des Schulparkplatzes und nahm für die restlichen Stellplätze freiwillige Parkgebühren, welche sich auf 118 Euro beliefen. Auf den abgesperrten Parkplatzflächen fanden verschiedene Aktivitäten statt, an denen alle Schülerinnen und Schüler im Laufe des Tages teilnehmen konnten. Geplant und durchgeführt wurden diese von den angehenden Erzieherinnen und Erziehern der E17d2. So konnten die Besucherinnen und Besucher Informationen zum Thema Klimawandel und Naturschutz erhalten, an einem Secondhand-Tauschmarkt teilnehmen, diverse Spiele ausprobieren und Insektenhotels basteln.

„Der Aktionstag war wirklich sehr gut, da man auf das Thema Klimaschutz und Mobilität aufmerksam gemacht wurde. Durch die Aktivitäten – insbesondere das Bauen der Insektenhotels – war es sehr abwechslungsreich und hat viel Spaß gemacht“, lobt Moufidat Abressi-Touré aus der GG17e.

Um den Erfolg des Aktionstages im Hinblick auf die Schadstoffreduktion darstellen zu können, ermittelte die WG18e mithilfe von Fragebögen die CO2-Emissionen der Schulgemeinschaft, sowohl vor als auch am Aktionstag, und verglich diese miteinander. Insgesamt konnte eine CO2-Ersparnis von 214 Kilogramm verzeichnet werden. Jedes eingesparte Kilogramm wurde vom HVV mit 1 Euro Spendengeld belohnt. Von den gesammelten Einnahmen werden 117,60 Euro an das in Bad Oldesloe im Aufbau befindliche Hospiz gespendet, der Rest kommt der Klassenkasse der WG18e zugute. Die Klasse mit der höchsten CO2-Ersparnis, die ME18 der Mechatroniker, und die Klasse mit der zweithöchsten Ersparnis, die WG17d, wurden ebenfalls mit jeweils 40 Euro und 25 Euro für die Klassenkasse prämiert.

Das Projekt HVV-KlimaConsult und der Parking Day stießen auch in diesem Jahr bei allen Beteiligten auf große Begeisterung. „Es ist eine unheimlich tolle Veranstaltung, da wir zu einem sehr wichtigen Thema Spaß mit fachlichen Inhalten verbinden können“, betont Lehrerin Daniela Sommer, die die Klasse E17d2 im Lernfeldunterricht bei der Planung der Aktivitäten unterstützte. Und auch die Schülerinnen und Schüler der organisierenden Klassen fanden lobende Worte. „Der Tag verläuft super. Alle, die im Laufe des Tages zu uns kommen, sind dem Thema gegenüber sehr offen und haben eine Menge Spaß“, so Malina Westerwick aus der E17d2.

Lau

KlimaConsult 2019

In diesem Jahr haben zwei Schulen KlimaConsult, das fächerübergreifende, projektorientierte Programm für mehr Klimaschutz der HVV-Schulprojekte, durchgeführt. Wir unterstützen gerne weitere Schulen, sich mit der Auswirkung des Verkehrs auf unser Klima auseinanderzusetzen. Gerade in den letzten Monaten hat das Thema sehr viel Aufmerksamkeit erhalten, etwa durch Fridays for Future.

Wenn wir unsere Welt „enkelfähig“ machen wollen, brauchen wir Alternativen zum eigenen Pkw und Städte, die für den Menschen gestalten sind, und nicht für das Auto.

Bei Interesse und Fragen zum Projekt:

Melanie Ruhl
Tel.: 04072594189
Mail: melanie.ruhl@hvv-schulprojekte.de

Veröffentlicht in News